Montag, 12. Juli 2010

Stegmeyer ohne Wartezeit

Wir haben November 2006, ich hab mittlerweile einige Turniere bestritten, bei einem Bogenbaukurs bei Bowina meinen ersten Esche Flatbow gebaut, liebevoll "Zicke" genannt. Zudem habe ich mir einen TD Recurve von Ragim "Hunter Mangart" für den Kofferraum (Urlaub) gekauft und werde diese Woche zum Zoll fahren und meinen bei Ebay ersteigerten "Colt Hunt Master" Recurve Bow Baujahr 1967 abholen, also zusammengerechnet mein vierter Bogen seit Beginn im März diesen Jahres, was noch kommt kann ich hier und heute noch nicht sagen. aber ich werde davon berichten.
Heute haben wir den letzten Tag in 2006, ich habe gestern die Auftragsbestätigung für meinen Custom-Takedown Recurve Bow von Wes Wallace bekommen, es wird wohl Juli 2007 bis ich euch die Bilder von dem von mir bestellten Bogen zeigen kann, der Bogen wird nach meinen Wünschen von Wes angefertigt. Es ist ein "Mentor" mit Griffstück aus Cocobolo und Shedua Akzent, die Wurfarme sind aus Bamboo mit Cocobolo Furnier, er wird bei einem Auszug von 27" 46 # auf die Waage bringen. Ich kann es kaum erwarten das gute Stück in Händen zu halten.
April 2007 es gibt Neues: Da ich ein anderes Hobby aufgegeben habe, kam bei mir die Überlegung auf zu meinem bestellten "Wes Wallace" TD Jagrecurve noch einen schönen guten Langbogen zu beschaffen. Auf Anraten von Karly führte ich ein Telefongespräch mit Achim Stegmeyer, einem der besten Bogenbauer in Deutschland, bei dem es normalerweise Wartezeiten von bis zu 24 Monaten für einen seiner Custom-Bogen gibt. Nach kurzem Gespräch stellte sich heraus, dass er einen Bogen nach meinen ungefähren Vorstellungen am Lager hat, also Termin ausgemacht und nach Burgstetten gefahren. Nach kurzem Begutachten und einigen Probeschüssen war für mich die Sache klar, nun bin ich stolzer Besitzer eines "Stegmeyer-Langbogen" Bambus/Eibe Griff Red Padouk 64" lang 44# @ 27". Bilder gibt es unter folgendem Link:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen